Ausstellung Albert Christoph Reck – Begleitprogramm

Information: 0 43 66 884 65-22
Buchung: 0 43 66 884 65-33

Sofern nicht anders angegeben, ist der Treffpunkt
für alle Workshops die Remise in Klosterinnenhof.

Angebotsführungen
Ohne Reservierung / Die jeweils aktuellen Termine finden
Sie auf unserer Internetseite, in der Tagespresse sowie in
den gängigen Veranstaltungskalendern der Region.
Dauer: ca. 60 Minuten; Kosten: 2,– € (zzgl. Eintritt)

Gruppenführungen
Auf Anfrage
Dauer: ca. 60 Minuten; Kosten: 45,– € (zzgl. Eintritt)

Gruppenführungen mit Mini-Workshop
Auf Anfrage
Dauer: ca. 120 Minuten; Kosten: 70,– € Honorar- und
Materialpauschale (zzgl. Eintritt)

Donnerstag, 13.4.2017, 11.00 – 13.00 Uhr
„Hinter der Tür liegt das bunte Land der Träume“  Malen und kreatives Gestalten
Ein Kurs für Kinder
Wie sieht euer Land der Träume aus? Wir öffnen eine Tür und dort liegt es: vielleicht gibt es da Bäume mit lustigen Gesichtern, Eistütenblumen und fliegende Fische, auf denen man auch reiten kann… Mit Farben und Formen, Pinsel und Schwämmen, Fundstücken und Papierschnipsel, entsteht dein wunderbuntes Land der Träume.

Leitung: Astrid Hille
Kosten: 6,-€ (inkl. Eintritt und Material)
Ort: „Remise“, Kloster Cismar
Info und Anmeldung: Tel.: 04366-88465-33 oder 04621-813-333

Dienstag, 18.4.2017, 11.00 – 13.00 Uhr
„Blaue Bäume, roter Himmel, buntes Wasser – Papier füllt sich mit Fantasie“
Ein Kurs für Menschen jeden Alters
Wir besuchen die Ausstellung „Ich habe einen Vogel“ im Klostermuseum. Die Bilder von Albert Christoph Reck inspirieren uns zu fantasievollen Landschaften die in allen Farben leuchten! Auf seinen Reisen hat Reck exotische Länder gesehen und seine Eindrücke in ausdrucksstarken Bildern festgehalten. Seine Kunstwerke lassen die Fantasie auf Reisen gehen und auf unserm Papier Pflanzen, Wolken und das Meer aus Farbklecksen erblühen.

Leitung: Astrid Hille
Kosten: 6,-€ (inkl. Eintritt und Material)
Ort: „Remise“, Kloster Cismar
Info und Anmeldung: Tel.: 04366-88465-33 oder 04621-813-333

„Der Kraft des eigenen Körpers lauschen“

BUQI, Taiji und mehr…

Ein Sommerkurs im Kloster Cismar
vom 23. – 28. Juli 2017

Schon seit vielen Jahren geben die beiden BUQI- und Taiji-Trainerinnen Dorothee Werner-Zurwonne und Dorothea Jöllenbeck Kurse, in Deutschland und den Niederlanden, sowohl allein als auch gemeinsam. Beide wurden im BUQI Institute International von Dr. Shen Hongxun und dessen Tochter Shen Jin ausgebildet.

Auch in diesem Jahr – 2017 – bieten Werner-Zurwonne und Jöllenbeck  wieder einen mehrtägigen Sommerkurs im Kloster Cismar an.

Vormittags stehen BUQI-Übungen – für Anfänger und Fortgeschrittene – auf dem Programm.

Die Nachmittagseinheiten sind geeignet für Menschen, die Interesse speziell für die Grundprinzipien des Taiji haben.

Darüber hinaus besteht auch Gelegenheit, die künstlerischen und kulturellen Angebote des Klosters, des Landesmuseums und der Region wahrzunehmen.

Voraussichtliche Kurs-Zeiten:
10.30 – 12.30 Uhr: BUQI-Übungen
15.00 – 18.00 Uhr: Taiji-Training

täglich außer Mittwoch / Tag zur freien Verfügung

Ort: Großer Saal im Kloster Cismar, Bäderstraße 42, 23743 Grömitz

Kurs-Kosten:
195, – € pro Person für das gesamte Kurspaket
80, – € pro Person für fünf BUQI-Vormittage
140, – € pro Person für fünf Taiji-Nachmittage

Informationen und Anmeldung bei:
Dorothea Jöllenbeck / „perFORMance”

Postfach 1210, 23735 Lensahn

Tel.: 04363 – 9052887

Email: info@koerperlernen.com

BUQI nach Dr. Shen Hongxun

Basierend auf dem alten Wissen seiner Kultur hat der chinesische Arzt und Lehrer Dr. Shen Hongxun (ϯ 2011) ein sehr zeitgemäßes Behandlungs- und Übungssystem entwickelt, das zur allgemeinen Prävention von großer Bedeutung ist.

Die Methode heißt BUQI und ihre Besonderheit besteht darin, dass sie konkrete Praktiken anbietet, den eigenen Körper von blockierenden, krankmachenden Faktoren – chinesisch: „binqi“ – zu befreien, sich selbst von innen zu reinigen und damit Lebenskräfte zu aktivieren und die eigenen Lebensgeister stets neu zu wecken. Innere Bewegung, Aufrichtung und körpergerechte Haltung sowie das gezielte Loswerden von „binqi“ stehen im Mittelpunkt des Übens.

Das BUQI-System ist in Deutschland noch recht unbekannt. Die Kurse sind deshalb sehr geeignet, um diese Denk- und Arbeitsweise praktisch kennen zu lernen. Die Übungen sind alltagstauglich und gesundheitsfördernd.

Taiji und Taijiwuxigong
Dasselbe gilt auch für die Art und Weise des von Dr. Shen und seiner Tochter Shen Jin vermittelten Taiji resp. Taijiwuxigong.

Ebenso wie im BUQI geht es auch hier das um das Entwickeln der inneren Bewegungen und Kräfte, das Anregen des Energiezentrums Dantian, den Fluss der Energie im ganzen Körper – ausgehend von den Füßen – sowie dessen Auswirkungen auf die äußere Bewegung. Nicht das Erlernen der – z.T. ja sehr komplexen – „Taiji-Form“ steht hier im Vordergrund, vielmehr werden einzelne Positionen daraus aufgegriffen und genutzt, den speziellen Kräften und Wirkungsweisen dieser Bewegungskunst auf die Spur zu kommen. Intensives Üben trägt dazu bei, sie im eigenen Körper zu entdecken und weiter zu entwickeln.

Dorothea Jöllenbeck, perFORMance / Lensahn

Dorothee Werner-Zurwonne, Nijmegen / Niederlande

>>Faltblatt zur Ausstellung